Wiener Neustädter Instrumentalisten
in den Kasematten

Konzerte in der Neuen Bastei

Die Wiener Neustädter Instrumentalisten unter Chefdirigent Michael Salamon sind im Bereich der klassischen Musik ein Aushängeschild der Stadt. Das Orchester tritt seit der Saison 1979/1980 auf, das Repertoire reicht von Werken des Barock, der Klassik und Romantik bis hin zur Gegenwart. Die Musikerinnen und Musiker konzentrieren sich darüber hinaus auf Komponisten der Stadt und arbeiten gerne mit bekannten Solisten aber auch jungen Talenten.

Nachdem corona-bedingt bisher nur ein Konzert stattfgefunden hat - nämlich jenes vom 2.10.2020 (Mozart, "Eine kleine Nachtmusik"), stehen nun die Termine der beiden abgesagten Konzerte vom 13. November und des auf den 19.5.2021 verschobenen Konzertes fest:

Beethovens "Erste" wird am 3.12. 2021 in der Neuen Bastei nachgeholt - mit Solist Edward Zienkowski, Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst, u.a. ehemaliges Mitglied der Berliner Philharmoniker.

Am 27. Mai 2022 (!) widmen sich die Instrumentalisten in den Kasematten mit Melodien u.a. von Schubert, Strauss und Kalmán ganz dem „Frühling in Wiener Neustadt“ – als Solisten agieren dabei Katrin Fuchs und Andreas Sauerzapf. Die für diese beiden Konzerten gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

Neu im Programm der Wiener Neustädter Instrumentalisten in den Kasematten in dieser Saison: Johann Sebastian Bach, 300 Jahre Brandenburgische Konzerte, am 2.10.2021, ebenfalls in der Neuen Bastei in den Kasematten Wiener Neustadt.

 

02.10.2021                 „300 Jahre Brandenburgische Konzerte“, Johann Sebastian Bach (neu im Programm)

13.11.2020                „Die Erste – Zum Geburtstag“ VERSCHOBEN AUF 3. Dezember 2021

19.05.2021                „Frühling in Wiener Neustadt“ VERSCHOBEN AUF 27. Mai 2022

 

Achtung: Bereits gekaufte Karten für die verschobenen Konzerte behalten ihre Gültigkeit.

Kasematten

Kasematten Wiener Neustadt
Bahngasse 27
A-2700 Wiener Neustadt